Neuvorstellung

Eminem – Music to murdered by (Side B)

Die Fans wollten mehr und Eminem hat sie erhört. Am 18.12.20 erschien „Music To Be Murderd By: Side B (Deluxe)” digital. Das neue Doppelalbum umfasst 16 neue Tracks sowie das erste 20 Tracks starke Album mit Features von u.a. Dr Dre, Ty Dolla $ign, Ed Sheeran, Juice WRLD, Don Toliver und DJ Premier. Die CD zu Eminems neuestem Werk erscheint am 15.01.21!

Paul McCartney – McCartney III

Vor genau 50 Jahren veröffentlichte Paul McCartney sein erstes Soloalbum „McCartney“. Auf dem Album spielte er alle Instrumente, schrieb die Songs und nahm sie selbst auf. Dieses erfolgreiche Solo-Debüt des Ex-Beatles markierte seine kreative Wiedergeburt und wurde mit seinem warmen, hausgemachten und zeitlosen Klang zum Vorbild vieler Generationen von Musikern. 1980, zehn Jahre nach „McCartney“, veröffentlichte Paul sein zweites Soloalbum „McCartney II“. Obwohl das Album elektronischer war als sein Vorgänger, spielte auch hier McCartney alle Instrumente, schrieb die Songs und nahm sie in Eigenregie auf. Seit diesem Album sind nun 40 Jahre vergangen, doch Pauls Popularität stieg durch weitere Soloalben.

Nachdem er vor zwei Jahren „Egypt Station“ veröffentlichte, war ursprünglich für dieses Jahr kein neues Album geplant. Doch während des Lockdowns wurde Paul kreativ und begann an neuer Musik zu schreiben. Diese Sammlung spontaner Songs eröffnen „McCartney III“. Auch dieses Mal war Paul alleiniger Songwriter, Musiker, Produzent für die Aufnahmen zuständig. Das stripped-back Album wurde auf der Familien-Farm in Sussex Anfang dieses Jahrs aufgenommen und steht ganz in der Tradition von „McCartney“ und „McCartney II“. Mit beiden Vorgänger-Alben läutete Paul ein neues Jahrzehnt ein und erfand sich selbst und seine Musik neu. „McCartney III“ zeigt Paul erneut ganz auf sich gestellt und verwandelt unerwartete Umstände in einen persönlichen Schnappschuss eines zeitlosen Musikers während eines einzigartigen Zeitpunktes in der Geschichte.

Für Cover-Artwork und Typografie ist bei Teil III der gefeierte US-Künstler Ed Ruscha verantwortlich.

Foo Fighters – Medicine at Midnight

Viele hatten es ja schon geahnt und die Band hat es bestätigt: Ein neues Album von den „Foo Fighters“ ist auf dem Weg zu uns. Dieses trägt den Titel „Medicine at Midnight“ und ist ab dem 05. Februar 2021 zu haben, berichtet der „Rolling Stone“. Wie die Musikzeitschrift berichtet, soll das Album schon eine Weile fertig sein, aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie etwas zurückgehalten worden sein.

The White Stripes – Greatest Hits

Third Man Records und Columbia Records veröffentlichen am 4. Dezember The White Stripes Greatest Hits! Die erste, offizielle und noch nie dagewesene Sammlung, mit Aufnahmen vom legendären Duo Jack und Meg White.

Eine essenzielle Kollektion von 26 zuvor veröffentlichten Songs – von Flashbacks der Neunziger und den Hymnen der frühen 2000-er, über die meisterhaften MTV Moon-Man Momente und Grammy-gekürte Giganten, bis hin zu weltweiten Stadionhits … die Songs sind so vielfältig wie es die Vorstellungskraft nur zulässt.

Sia – Music : Songs From And Inspired By The Motion Picture

Die Sängerin wird dieses Jahr ein neues Album rausbringen. Am 12. Februar 2021 soll es kommen und es wird „Music – Songs From And Inspired By The Motion Picture“ heißen. Das berichtete „Warner Music“. Die Albumankündigung der neunfach Grammy-nominierten Multiplatin-Künstlerin wird begleitet von der neuen Single „Hey Boy“, die Sia gemeinsam mit Jesse Shatkin und KAMILLE schrieb und von Jesse Shatkin produzieren ließ. Mit “Together”, “Saved My Life” und “Courage To Change” veröffentlichte Sia dieses Jahr die ersten von 14 Songs, die sie für den kommenden Kinofilm “Music” schrieb. Das Drehbuch für den Film entwickelte Sia dabei über die letzten acht Jahre selbst.

Das zugehörige Album umfasst insgesamt 14 Songs, die sowohl speziell für ihren kommenden Film als auch inspiriert von dem Projekt geschrieben wurden. Sia schrieb nicht nur sämtliche Songs für den Film, sondern ist auch Co-Autorin des Drehbuchs und feiert ihr Debüt als Spielfilm-Regisseurin.

Whitesnake – The BLUES Album

Whitesnake zelebrieren mit einer neuen Sammlung den Blues-Sound, der ihre Multi-Platin-Karriere inspirierte. „The Blues Album“ enthält neu abgemischte und remasterte Versionen der besten Bluesrock-Tracks der britischen Band und markiert die dritte und letzte Veröffentlichung in ihrer Red, White and Blues Trilogy, einer Compilation-Reihe geordnet nach musikalischen Themen, die vergangenes Jahr mit Love Songs (rot) und The Rock Album (weiß) ihren Anfang nahm. „The Blues Album“ erscheint am 19. Februar digital, als CD sowie als Doppel-LP gepresst auf blauem 180g Vinyl. Wie schon The Rock Album und Love Songs, wurden alle Tracks auf „The Blues Album“ neu aufgerollt, abgemischt und remastert.

Frida Gold – Wach

„Wach“ ist ein reflektiertes, und doch sehr emotionales Album, voll von konfrontativer Hoffnung, voll von intuitivem Glauben an die Weiterentwicklung. Denn Frida Gold haben sich Zeit gegeben, zu prozessieren und zuzulassen. Das hört man in den Texten, das fühlt man, wenn man die beiden trifft, und es klingt in der neuen Musik. Sie wirkt zugewandt, selbstverständlich, liebevoll. Sie bietet einen Raum, in dem nach innen geschaut werden darf, ohne Pathos, ohne Krampf. Mit fröhlichen Tränen und Zuversicht.

„Der Rückzug vor ein paar Jahren in unsere alte Heimat, das Ruhrgebiet, hat uns erlaubt, zu werden, wer wir sind.“ Weg aus Berlin, weg vom alten Label. Weg aus der Welt, in der Frida Golds bisherige Karriere zwischen Tournee, Fernsehauftritten und Nummer-1-Hit stattfand. Hin zu Familie und Freunden und regelmäßigen Sessions am Klavier in Alinas sonniger Remise in Bochum. An ihrem Kühlschrank dort hängt ein Poster: „How to build community?“ Und auch das wäre ein passender Titel für dieses Album, das so sehr vom Miteinander handelt, von Persönlichkeit und Gemeinschaft.

Diese 14 Stücke spannen die Arme weit auf, sie changieren zwischen einer Dringlichkeit, die an Chanson erinnert, unbekümmert verspielten Pop-Sequenzen und Ruhrpott-Metropolen-Beats. Doch trotz ihrer Varianz in Komposition und Narrativ, geht es in allen um ein „Bewusstsein, das schritthalten können muss mit der eigenen Entwicklungsbereitschaft“, sagt Alina.

Maximo Park – Nature Always Wins

Fans von „Maximo Park“ können sich freuen. Am 26. Februar 2021 soll das siebte Studioalbum der Briten kommen und es wird den Titel „Nature Always Wins“ tragen. Im September gab es mit der Single „Child Of The Flatlands“ schon einen kleinen Vorgeschmack. Seit ihrem letzten Album aus dem Jahr 2017 hat sich in der Band auch personell einiges getan. Nach der Trennung von Keyboarder Lukas Wooler machten sich Paul Smith, Duncan Lloyd und Tom English auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger, den sie nun in Ben Allen von „Animal Collective“ gefunden haben.

Auf dem neuen Album beschäftigen sich „Maximo Park“ mit dem Sinn des Lebens und der Menschheit als Ganzes.

Sotiria – Mein Herz

Mit der Veröffentlichung ihrer Single „Einfach nur ein Mädchen“ startete Sotiria ihr nächstes musikalisches Kapitel. Nach ihrem gefeierten Debütalbum „Hallo Leben“, das Platz 6 in den Offiziellen Deutschen Charts erreicht hat und gemeinsam mit dem Grafen von Unheilig entstanden ist, legte die Berlinerin ihre erste selbstgeschriebene Single vor. Doch die Fans der hübschen Berlinerin dürfen sich auf noch mehr Musik freuen. Sotirias zweites Album „Mein Herz“ erscheint am 26. Februar 2021 als CD, 2CD Deluxe Version, als limitierte Fanbox sowie digital Album.

Alice Cooper – Detroit Stories

Lange musste die Fans darauf warten, doch jetzt ist es endlich soweit: Am 26. Februar 2021 erscheint die neue Platte von Alice Cooper. Sie trägt den Titel „Detroit Stories“. Wie der Name schon verrät, wurde das Album nach der Stadt benannt, in der die Erfolgsgeschichte der Band „Alice Cooper“ begann.

Robin Schulz – IIII

Robin Schulz veröffentlicht am 26. Februar 2020 sein neues Album ‚IIII‘. Einige der Songs vom Album kennt man bereits – „Speechless“ (feat. Erika Sirola), „All This Love“ (feat. Harloe), „Rather Be Alone“ (feat. Nick Martin & Sam Martin), „In Your Eyes“ (feat. Alida), „Alane“ (feat. Wes) und die aktuelle Single „All We Got“ (feat. Kiddo). Die übrigen 11 Tracks freut sich Robin, bald mit der Welt teilen zu können: „Ich kann es nicht abwarten, euch die neuen Scheiben zu zeigen – ich hoffe, ihr feiert sie so wie ich!“, macht er sich bereit für das nächste Kapitel seines ganz persönlichen Märchens.

Bonnie Tyler – The Best Is Yet To Come

Die First Lady des Pop/Rock Bonnie Tyler hat eine beachtliche Karriere über 5 Jahrzehnte vorzuweisen. Mit ihrer einzigartigen Stimme hat sie Musikgeschichte geschrieben. Mit ihrem einmaligen Talent schuf sie die Hits, die eine ganze Ära geprägt haben und hat bis heute über 100 Millionen Platten verkauft. Das Album “The Best Is Yet To Come” kommt mit 12 brandneuen Songs daher und ist der Nachfolger ihres erfolgreichen Studioalbums “Between The Earth And The Stars”.

“The Best Is Yet To Come” repräsentiert Bonnies heutigen Sound der nach wie vor die Leidenschaft, die Energie und den Spaß der glorreichen 80er hervorruft. Die erneute Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Produzenten David Mackay brachte ein Album hervor, das seinen Vorgängern in nichts nachsteht. Ihr letztes Album “Between The Earth And The Stars” zeigte ihre Strahlkraft als echte Ikone mit Gastauftritten von Rod Stewart, Barry Gibb von den Bee Gees, Cliff Richard und Francis Rossi von Status Quo. Es erreichte ihre höchste Chartplatzierung in Europa in den letzten 30 Jahren. Auf “The Best Is Yet To Come” beweist Bonnie Tyler, dass sie auch ganz ohne Gaststars ein überwältigendes Album aufzunehmen weiß.

Quelle: http://www.mix1.de