LÜNEBURG. Mit einem erst pöbelnden und später handgreiflich werdenden 61-Jährigen hatte es die Polizei gestern Mittag „Am Sande“ zu tun. Der Lüneburger hatte gegen 13:15 Uhr eine Rettungswagenbesatzung sowie Passanten bepöbelt. Als die Polizeibeamten ihm das Anlegen von Handfessel ankündigen, zog der 61-Jährige ein Messer, welches er nach Androhung von weiteren Konsequenzen durch die Polizei wegwarf. Die Beamten überwältigten den Lüneburger und nahmen ihn in Gewahrsam. Neben dem Messer hatte der 61-Jährige auch eine Axt bei sich. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung.

Quelle: Lüneburg Heute